Content-Strategie: Welche Inhalte funktionieren beim Videomarketing?

Wer sich intensiv mit der Planung seiner Videomarketing Strategie befasst, kommt um die passenden Inhalte nicht herum. An diesem Punkt stellt sich die Frage, wie man diese generiert und was die Nutzer in der Zielgruppe gern sehen.

Oberstes Ziel ist es Videos zu erstellen, die Nutzer in Sozialen Medien gerne teilen. Vor allem dann, wenn die Reichweite gesteigert werden soll, ist dieser Punkt unerlässlich. Aber auch die Markenbotschaft muss zwingend transportiert werden. Die Zuschauer sollen sich schließlich mit Ihrem Unternehmen vertraut machen und Ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen, oder Ihre Produkte kaufen.

Doch wie kommen Sie zu adäquaten Ergebnissen? Und welche Inhalte funktionieren am besten?

Zuerst einmal raten wir Ihnen, bei der Videoproduktion nichts dem Zufall zu überlassen. Investieren Sie lieber ein paar Euro mehr in eine professionelle Videoproduktion, als alle Schritte selbst ausführen zu wollen. Sie erhalten dafür hochwertige Bilder, einen perfekt aufgenommenen Ton und die meisterhafte Ausleuchtung der Szenerie. Auch die Nachbearbeitung und die Veredelung des Filmes mit Einblendungen und Effekten ist Expertensache. Im Raum München übernehmen die Spezialisten der Filmproduktion Video4net diese Aufgabe für Sie.

Und wie kommen Sie nun zu Inhaltsideen, die für Ihr Video funktionieren?

Produzieren Sie Inhalte, die bei Nutzern beliebt sind und überdurchschnittlich häufig geteilt werden. Analysieren Sie dazu Videos, die eine hohe Klickrate aufweisen und in sozialen Netzwerken zum viralen Hit geworden sind. Lassen Sie sich von diesen für Ihre Videoproduktion inspirieren!

Die Story ist das A und O. Eine gute Dramaturgie sorgt dafür, dass die Nutzer von Ihrem Video gefesselt werden und es bis zum Ende ansehen. Es gibt eine Vielzahl von Erzählformen, von denen einige bei Menschen immer wieder gut funktionieren. Ein Klassiker ist die Geschichte, bei der eine Figur einen Konflikt durchstehen muss. Ein anderer Klassiker ist die Geschichte bei der zwei Menschen zueinander finden müssen, nachdem sie vorher getrennt wurden. Auf jeden Fall benötigen Sie für die Handlung Ihrer Story einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende. Arbeiten Sie zwei bis drei dramaturgische Höhepunkte in die Geschichte mit ein. Das garantiert Ihren Erfolg. Denn Menschen wollen von Geschichten emotional berührt werden. Videos die Menschen auch emotional packen werden statistisch gesehen häufiger geteilt.

Die ersten 30 Sekunden sind entscheidend! Bleiben die Zuschauer in diesem Zeitraum bei der Stange, werden sie das Video höchst wahrscheinlich auch zu Ende schauen.
Sie erhöhen die Verweildauer übrigens, indem Sie Einblendungen von Text vornehmen, oder einen Countdown einbinden. Auch ein sogenannter »Cliffhanger« bei dem Sie eine Situation erst am Ende des Videos auflösen, funktioniert sehr gut. Menschen sind neugierig und wollen stets wissen, was als Nächstes passiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen zum Datenschutz
Zum Seitenanfang springen!