10 Tipps für erfolgreiches Video-Marketing

Eine gute Video-Marketingstrategie ist wertvoll für Ihr Unternehmen. Eine kreative Zielgruppenansprache sichert Aufmerksamkeit, aktiviert Kunden und trägt zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Videos sind in einem gesunden Marketingmix nicht mehr wegzudenken. Nutzen Sie den Trend für sich, beziehen Sie das Video-Marketing in Ihre Konzeption mit ein und bieten Sie den Zuschauern eine spannende Geschichte über sich und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Im Folgenden geben wir Ihnen zehn Tipps für ein wirksames Video-Marketing.

Mit der richtige Idee nutzen Sie die Vorteile des Mediums Film

Entertainment ist gefragt. Videos sind heute die kleine Unterhaltung zwischendurch. Ihre Idee für das Videomarketing sollte daher unbedingt den Entertainment-Faktor in den Fokus stellen. Dabei sollten Sie die Vorteile, die das Medium Video in sich birgt, voll ausschöpfen. Ein Text wird nur gelesen, ein Video wird gesehen und gehört und arbeitet mit einem breiten Spektrum an Reizen. Ein Video wird intensiver erlebt. Erzählen Sie Ihre Geschichte in Wort, Bild und Ton sowie Bildfolge und Musikuntermalung. Übertragen Sie Ihren Werbetext nicht einfach in ein neues Medium, schaffen Sie eine Gesamtkomposition, eine Ansprache mit allen Möglichkeiten.

Qualität in Bild und Ton für den wichtigen ersten Eindruck

Bei der heutigen Übertragungs-Geschwindigkeit im Internet gibt es für schlechte Bild- und Tonqualität keine Entschuldigung mehr. Mag ein Zuschauer bei einem Heimvideo das verpixelte Bild verzeihen, ein professioneller Auftritt muss die bestehenden technischen Möglichkeiten ausreizen. Das aufregendste Video wird abgeschaltet, wenn der Zuschauer kaum erkennt, was geschieht, oder wenn er sein Ohr an den Lautsprecher halten muss, um die Worte zu verstehen. Ein qualitativ gutes Videoformat in hoher Auflösung ist Pflicht. Videogröße und damit Speicherplatz oder Uploadzeiten sind keine Entschuldigung für eine Darstellung in niedriger Qualität.

Professionelle Unterstützung für ein optimales Ergebnis

Eine gute Idee macht noch kein gutes Video. Die professionelle Umsetzung ist für ein Video, das die gewünschte Botschaft unterhaltsam verpackt, ist entscheidend. Scheuen Sie sich nicht, professionelle Hilfe für Ihre Videomarketing-Kampagne zu suchen. Die Produktion und Post-Produktion eines Videos ist ein Aufwand, der sich nicht zwischen Tür und Angel bewerktstelligen lässt. Der Profi weiß, Ihre Geschichte ins richtige Bild zu setzen, die gewünschte Emotion durch ein richtiges Setting, guten Schnitt und passender Musikuntermalung zu erzeugen. Das Ergebnis wird nicht nur Sie überzeugen. Ihr Geld ist hier gut investiert.

Breite Verteilung des Videos für mehr Reichweite

Denken Sie für erfolgreiches Video-Marketing bei der Veröffentlichung Ihres Videos nicht nur an YouTube und die eigene Homepage. Die Verteilung über die Videoplattformen ist kostengünstig und erfordert nur ein wenig Zeit. Zur Erhöhung der Reichweite Ihres Videos nutzen Sie deshalb weitere Videoplattformen wie Vimeo, MyVideo, Watchbox, BlipTV, DailyMotion, Facdbook und weitere. Eine kleine Recherche im Internet offenbart schnell die wichtigsten Anbieter von Videoportalen. In vielen sozialen Netzwerken, Foren und anderen Möglichkeiten der Eigendarstellung im Internet ist die Einbindung eines Videos – direkt oder per Link – problemlos möglich. Nutzen Sie die Möglichkeiten.

Der richtige Begleittext für Ihr Video

Auch wenn manches Video für sich spricht – ganz allein sollte es nicht reden. Texte begleiten das Video bei der Veröffentlichung auf den verschiedenen Plattformen Form von Beschreibungen, Links, Ankündigungen, Meinungen und vielleicht ein Gewinnspiel. Nicht nur können Sie mit Texten zum Video Ihr Ranking bei Suchmaschinen verbessern, die Kundenansprache und der Austausch mit den Zuschauern steigert die Bindung zum Video und damit letztlich zu Ihnen. Fordern Sie die Zuschauer auf, sich an Diskussionen zum Video zu beteiligen und es zu teilen. Aktivieren Sie die Zuschauer. Der Austausch im Internet zu Ihrem Video ist unbezahlbare Werbung für Sie.

Transkript des Offtextes für noch mehr Kundenansprache

Das Transkript – der hinterlegte Offtext ihres Videos – erlaubt es, Personen das Gesprochene im Video als Text in Form einer Untertitelung zu lesen. Es ist dabei nicht nur ein Service um hörgeschädigte Personen einzubeziehen,. Untertiteleinblendungen bringen Ihnen noch andere Vorteile. Beispielsweise beziehen Suchmaschinen Transkripte in der Suchabfrage mit ein. Weitere Sprachen, zum Beispiel englischsprachige Untertitel, lassen sich auf diese Wesie ebenfalls bequem einpflegen. So erhöht sich der potenzielle Zuschauerkreis enorm. Das Einpflegen von Transkripten ist auf den meisten Videoplattformen sehr einfach möglich. Youtube beispielsweise bietet eine ausführliche Anleitung hierzu.

Das richtige Vorschaubild für die Aktivierung

Bevor der Zuschauer das Video startet, bekommt er das Vorschaubild zu sehen: Das Thumbnail. Thumbnails sind die bildliche Entsprechung einer Headline. Und so sollten Sie das Vorschaubild auch behandeln. Wählen Sie aus dem Video ein Bild dafür aus, ein aktivierendes, neugierig machendes Bild. Ganz so wie eine Überschrift in großen Lettern. Das erste Bild des Videos ist dafür nicht immer das richtige. Fragen Sie sich selbst, welches Bild aus dem Video jemanden zum Zuschauen animiert.

Unterstützung von Bloggern und Journalisten

Bei der Verbreitung Ihres Videos hängt das Gesehenwerden nicht nur von der Zahl der Plattformen ab, auf dem das Video präsent ist. Zuschauer folgen Empfehlungen, Diskussionen und Reviews von anderen, die sie kennen. Nicht nur aus ihrem direkten Umfeld, sondern auch von Menschen, dessen Meinung sie schätzen. Machen Sie Blogger, Journalisten und andere Meinungsführer auf Ihr Video aufmerksam und stellen es Ihnen zur Diskussion. Haben Sie die Aufmerksamkeit der Meinungsführer, haben Sie auch die Aufmerksamkeit eines weitreichenden Personenkreises.

Vernetzen von und zum Video über alle Kanäle

Als Unternehmer besitzen Sie sicher einen ansprechenden Internetauftritt mit Homepage und Auftritten in sozialen Netzwerken. Das Video gehört ebenso zu diesem Auftritt, es steht nicht daneben. Binden Sie das Video zügig in Ihre Internetaktivitäten ein. Verlinken Sie es, wo immer möglich. Auf Facebook und Twitter wird ein Videolink so dargestellt, dass es direkt abgespielt und gesehen werden kann. Aber auch wenn das nicht möglich ist, verweisen Sie auf das Video überall dort, wo Sie sich im Internet präsentieren. Das Video bewirbt Sie, bewerben Sie das Video. Das Gleiche gilt natürlich auch umgekehrt, verlinken Sie Ihre Homepage und andere Internetauftritte unter dem Video auf den Plattformen. Im Video selbst sollte natürlich auch mindestens am Ende klar werden, dass es von Ihnen stammt. Die Angabe eines Links lässt sich auch dort nutzen. Haben Sie mehrere Videos, können Sie sie auch untereinander verlinken.

Kompatibilität für Videoerlebnisse in jeder Situation

Videos werden nicht mehr ausschließlich über den heimischen PC geguckt. Smart-TV, Tablet, Laptop, Smartphone, ... die Geräte, auf denen Internetvideos angesehen werden, sind so zahlreich wie die Situationen, in denen sie geschaut werden. Mobile Geräte ermöglichen mobiles Sehen. Ihr Video sollte in all diesen Situationen mit allen Geräten das gleiche Vergnügen beim Zuschauer erzeugen. Nicht nur im kleinen und großen Bild muss Ihr Video qualitativ überzeugen, sondern auch über jede genutzte Technik/Software abspielbar sein. Erfordert ein verbreitetes Smartphone ein anderes Videodateiformat? Bieten Sie es mit an. Die meisten Videoplattformen sind in der Hinsicht unproblematisch, achten Sie darauf, dass es Ihre Homepage auch ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen zum Datenschutz
Zum Seitenanfang springen!