Was bringt ein Web-Video?

Wenn man den aktuellen Studien folgt, so klicken nahezu 80% der Webseiten-Besucher ein Video auf einer Website an – wenn da eines ist. Mit einem Video können Sie Vertrauen aufbauen, indem Sie Ihre Kunden hinter die Kulissen blicken lassen. Geben Sie Einblick in Herstellung, Service, Qualitätskontrolle und Logistik.
Beantworten Sie die insgeheimen Fragen Ihrer Interessenten noch bevor sie gestellt werden: Was machen die? Ist das eine anständige Firma? Kann ich denen vertrauen? Sind die sympathisch ...

 Entscheiden Sie zunächst welche Film-Form für Sie sinnvoll ist:

  • Ein kurzer "WebOpener" (Presenter, Image Podcast) von vielleicht 1-3 Minuten Länge
  • Ein ausführlicher Imagefilm, der Ihr Unternehmen präsentiert (mit einer Länge bis ca. 5 Minuten)
  • Ein Produktvideo, das ein erklärungsbedürftiges Produkt oder eine Dienstleistung vorstellt
  • Ein virales Video bei dem der Unterhaltungswert im Vordergrund steht (bis ca. 2 Minuten)
  • Ein dokumentarischer Film

Die Einsatzmöglichkeiten für Video-Filme sind vielfältig:

  • als kundenwirksames Element auf Ihrer Website
  • im Schaufenster oder im Showroom
  • im Online-Shop zur Produktpräsentation
  • als virales Medium in YouTube
  • als Video-Newsletter
  • als Download-Produkt oder als DVD zum Verkauf oder zur Produkterklärung

Und auch die Bandbreite möglicher Filme ist groß

  • Event-Dokomentation (Konzerte, Veranstaltungen, Show, Tag der Offenen Tür)
  • Dokumentation von Vorträgen/Reden
  • Live-Event-Stream
  • Seminar-/Weiterbildungs-Video
  • Show Reel
  • Präsentations-Video
  • Trailer
  • Dokumentation

Das Drehscript entscheidet meist über die Qualität des Films

Die Dramaturgie in einem Unternehmensfilm unterscheidet sich nicht wesentlich von der Dramaturgie in einem Spielfilm und gliedert sich klassisch (nach dem amerikanischen Drehbuch-Guru Syd Field) in folgende drei Akte:

1. Akt – Einführung/Exposition

Dieser Teil umfasst etwa ein Viertel der Gesamtfilmlänge. Hier werden die zentralen Themen einfgeführt, die handelnden Personen gezeigt oder das (Kunden-)Problem verdeutlicht.

2. Akt – Konfrontation

Dieser Filmteil umfasst etwa die Hälfte der Filmlänge und zeigt die Lösungsansätze auf. Hier stellt das Unternehmen seine Art und Weise, seine Instrumente und Möglichkeiten vor die Probleme des Kundens so zu lösen dass er begeistert ist. Es wird das Vertrauen aufgebaut: Dieses Unternehmen schafft es meine Probleme zu lösen. Dies konzentriert sich dann auf den "Zentralen Punkt" – im Unternehmensfilm den USP - das zentrale Alleinstellungsmerkmal.

3. Akt – Auflösung und Schluss

Der Schluß wird wieder etwa ein Viertel der Filmlänge ausmachen und hier wird dem Kunden der Weg aufgezeigt wie er jetzt konkret gemeinsam mit dem Unternehmen seine Problemlösung erhält. Vielleicht wird auch eine zukünftige wünschenswerte Entwicklung für den Kunden emotional erlebbar gemacht. Das Ganze mündet in einer Handlungsaufforderung.

Zentrale Fragen vor jedem Filmprojekt

Was aber immer vor dem Start zu einem Filmprojekt geklärt werden sollte ist:

Wer ist meine Zielgruppe?
Für wen mache ich den Film eigentlich (Neukunden, Stammkunden, Mitarbeiter ...)

Was ist meine Message?
Wie lautet meine zentrale Botschaft (mein USP)? In der Regel wird man nur eine zentrale Botschaft in einem Film glaubwürdig vermitteln können

Wo präsentiere ich meinen Film eigentlich?
Ist der Film nur für das Internet gedacht oder soll er auf Messen gezeigt werden? Wird der Film im Rahmen eines Vortrages eingebunden etc.? Denn die Art der geplanten Darstellung hat große Auswirkungen auf die Produktion. So z.B. rechtlicher Art (Geltungsbereich von Musik- und Sprecherlizenzen) oder die Art der erforderlichen Dateiformate: mp4/h.264 für YouTube und Web, wmf-Format für Powerpoint-Präsentationen, Flash (flv/f4v) für Webseiten mit eigenem Flash-Player etc.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich wie Sie Ihr Video-Projekt rasch, stressfrei und zu einem vernünftigen Budget realisieren können. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten.            weitere Informationen
Zum Seitenanfang springen!