Machen Sie Ihr Videomarketing zum Erfolg

Wer heutzutage Werbung für seine Produkte oder Dienstleistungen plant, kommt um professionelles Videomarketing nicht herum. Auch bayerische Unternehmen setzen zunehmend auf den Erfolg von Videos. Damit Ihre Videoproduktion den gewünschten Effekt erzielt, ist eine konkrete Vorbereitung nötig. Die professionelle Filmproduktion Video4net aus München zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Planung Ihrer Videomarketing-Strategie besonders achten müssen.

 

01. Entwickeln Sie die Strategie

Bevor die erste Klappe fällt und der Dreh beginnt, erstellen Sie zuerst Ihre Content-Strategie. Fragen Sie sich, was Sie mit Ihren Videos konkret erreichen möchten. Wollen Sie die Aufmerksamkeit steigern, oder mehr Produkte verkaufen? Ein klares Ziel ist der Grundstein für eine erfolgreiche Videomarketing-Kampagne. Visualisieren Sie Ihre Zielgruppe. Wen wollen Sie mit Ihren Videos erreichen? Je präziser Sie Ihre Zielgruppe umschreiben können, umso besser wissen Sie, welche Wünsche und Bedürfnisse diese besitzt. Das sind signifikante Informationen, um gezielt die passenden Botschaften in Ihren Videos zu platzieren. Auch Dramaturgie, visuelle Gestaltung und die Häufigkeit der Ausstrahlung sind bedeutsame Faktoren für die Vorbereitung Ihrer Videoproduktion.

Sehr relevant ist zudem die Auswahl der Plattform, auf der Sie Ihre Videos veröffentlichen wollen. Auf Youtube erreichen Sie andere Menschen, als bei Facebook oder Twitter. Berücksichtigen Sie die individuelle Ansprache Ihrer Zielgruppe und erstellen Sie Videos ggf. gezielt für mehrere Kanäle. Je präziser Sie hier vorgehen, umso größer wird Ihr Erfolg sein. Zweifellos müssen Sie auch das Budget planen. Prüfen Sie, welche Mittel Sie zur Verfügung haben und ob eine professionelle Videoproduktion Sie bei der Herstellung Ihrer Videos unterstützen kann. Im Raum München stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat bei allen Aspekten der Filmproduktion zur Seite

02. Setzen Sie auf fesselnde Inhalte und bieten Sie echten Mehrwert

Langweilen Sie Ihre Zuschauer niemals! Herkömmliche Image-Trailer und einschläfernde Produktpräsentationen funktionieren heutzutage nicht mehr. Zuschauer bleiben maximal 30 Sekunden aufmerksam und schalten ab, wenn sie sich gelangweilt oder schlecht informiert fühlen. Seien Sie bei der Videoproduktion in München kreativ. Erfolgreiche Videos präsentieren auf humorvolle Art und Weise neue Aspekte oder interessante Informationen, die den Zuschauern einen echten Mehrwert bieten. Verstellen Sie sich nicht. Bleiben Sie lieber authentisch. Arbeiten Sie zudem mit Titel-Einblendungen und Zwischenschnitten. Je kreativer und spannender Sie Ihr Video in Szene setzen, umso mehr Fans, Follower und Abonnenten werden Sie für sich gewinnen. Das sind echte Influencer, die Ihre Videos und damit auch Ihre Produkte oder Dienstleistungen anderen empfehlen. Bauen Sie in Ihre Videos Call-to-Action Elemente mit ein. Das sind Aufrufe, die Ihre Nutzer zum Handeln bewegen. Beispielsweise um Ihr Video zu liken, oder zu kommentieren. Auch das Teilen des Videos ist ein Handlungsaufruf. Weitere Call-to-Action Elemente sind der Kauf des Produkte (verbunden mit einem besonderen Rabatt), oder ein Gewinnspiel, an dem sich die Nutzer beteiligen sollen.

03. Beziehen Sie Experten und Influencer mit ein

Influencer, auch Meinungsführer genannt, sind relevante Botschafter für die Vergrößerung der Reichweite Ihrer Videos. Schauen Sie, ob es in Ihrem Unternehmen oder Team einen Experten gibt, der gewisse Aspekte Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung perfekt beschreiben kann und dafür brennt. Nutzen Sie diese Leidenschaft für Ihre Videomarketing Strategie. Schauen sie auch, welche externen Youtuber oder Blogger in Ihrer Zielgruppe einen hohen Stellenwert genießen. Nehmen Sie zu diesen Kontakt auf und regen Sie Kooperationen an.

04. Optimieren Sie Ihre Videos für Suchmaschinen

Das Ziel eines Videos ist es, Aufmerksamkeit zu erzielen. Aber auch neue Interessenten in Ihrer Zielgruppe für Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu begeistern.
Damit Ihre Videos besser gefunden werden müssen Sie diese für Suchmaschinen optimieren. Besonders bei Youtube, Teil des Google-Konzerns, lohnt sich eine gezielte Verschlagwortung relevanter Suchbegriffe. Sowohl der Dateiname als auch die Metadaten sollen exakte Keywords enthalten. Nutzen Sie die Tags und die Beschreibungstexte, um auch hier Ihre Keywords zu platzieren. Ein ansprechender Titel muss idealerweise auch Ihr Keyword enthalten. Haben Sie eine Serie von Videos produziert, verknüpfen Sie im Abspann die anderen Videos gezielt miteinander.

Verbessern Sie die Reichweite Ihrer Videos auch, indem Sie diese mit dem Embed Code von Youtube in Ihre Webseite, Ihren Blog oder Ihre Landingpage integrieren. So erreichen Sie nicht nur das mehr Menschen Ihre Videos finden können, es verbessert auch Ihr Ranking bei Google, wenn ein Video häufig verlinkt ist.

05. Steigern Sie die Reichweite Ihrer Videos mit Anzeigen

Um die Reichweite Ihrer Marketing-Videos zu steigern, nutzen Sie die Möglichkeit Anzeigen auszuspielen. Facebook bietet Ihnen zu günstigen Konditionen die Möglichkeit mit Facebook Ad’s gezielt Werbung zu schalten. Mit diesem Target-Marketing erreichen Sie, dass Ihre Videos mehr Bekanntheit erlangen. Auch bei Google können Sie in AdWords sogenannte Youtube Anzeigen schalten.

Je mehr Menschen Ihre Youtube-Videos ansehen, umso besser wird das Ranking Ihrer Videos bei Youtube. Nutzen Sie diesen Hebel durch entsprechendes Target-Marketing. Auch Klicks und Likes verbessern die Reichweite. Fordern Sie deshalb Ihre Zielgruppe in jedem Video auf das Video zu liken oder zu kommentieren.

06. Überwachen Sie Ihre Videomarketing Strategie

Nutzen Sie die Statistiken zur Optimierung Ihrer Videos. Sowohl Youtube, als auch die Plattformen Facebook, Twitter und Pinterest liefern Ihnen im Backend Statistiken. Sie verraten Ihnen wertvolle Informationen über Ihre Zielgruppe. Welches Video wurde mehrheitlich angesehen? Woher stammen die Nutzer? Wie lange sehen sie zu?
Die sind wichtige Hinweise darauf, was Sie an Ihrer Video Content-Strategie verbessern können. Noch ausführlichere Informationen gewinnen Sie übrigens durch die Verwendung von Google Analytics.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen zum Datenschutz
Zum Seitenanfang springen!